Erschütterungs- und Schwingungsschutz

Für Projekte im Schienen und Straßenverkehr, gewerblichen Bereich, Hochbau und der Bauleitplanung sind erschütterungstechnische Untersuchungen Bestandteil der Unterlagen zu Planfeststellung bzw. der behördlichen Auflagen.

 

Untersuchungen zum Erschütterungsschutz sollten schon in der Planungsphase mit einbezogen werden, da eine wirksame Ausführung von baulichen Maßnahmen zum Erschütterungsschutz nach Ausführung der Planung nur in den seltensten Fällen möglich ist.

 

Folgende Leistungen bieten wir auf dem Gebiet des Erschütterungsschutzes an:

  • Beweissicherungsmessungen (vor Ausführung von geplanten Maßnahmen z.B. bei der Erweiterung von vorhandenen Anlagen (Schiene, Straße, Gewerbe) beim Betrieb der bestehenden Anlagen. Häufig ist eine Beurteilung für die Auswirkungen der geplanten Maßnahmen erst aufgrund der Kenntnis der ursprünglichen Belastung möglich.)
  • Baubegleitende Erschütterungsmessungen (bei Durchführung von Bauarbeiten (Rammen, Verdichten) zur Gewährleistung der Einhaltung von vorher festgelegten Anhaltswerten, bei deren Überschreitung mit dem Auftreten von Schäden an betroffenen Gebäuden bzw. technischen Anlagen (Funktionsstörungen) zu rechnen ist.)
  • Prognose bei Planungen für Schiene und Straße (Ermittlung und Beurteilung der zu erwartenden Immissionsbelastung durch Erschütterungen aus den geplanten Maßnahmen.)
  • Teilnahme an Erörterungsterminen mit Betroffenen, Behörden und Planern
  • Bauleitplanung (Überprüfung ob die Ausweisung von Baugebieten in der räumlichen Nähe von Erschütterungsquellen die vorgegebenen Anforderungen für die vorgesehene Bebauung eingehalten werden. Ggf. Empfehlung von Maßnahmen im Bereich der vorgesehenen Bauvorhaben bzw. im Bereich der Erschütterungsquelle zur Einhaltung der gestellten Anforderungen.)
  • Ermittlung und Beurteilung der Belastung durch Sekundären Luftschall
  • Beratung von Maßnahmen zum Erschütterungsschutz im Zusammenhang mit der Planung von Bauvorhaben (erschütterungstechnisch vorbelasteter Baugrund (Nähe von Bahnlinien, U-Bahn, Gewerbe etc.))
  • Planungsbegleitende Prüfung und Beratung bei Ausführung von schwingungsmindernden Maßnahmen im Bereich Schienenverkehr
  • Messungen und Beurteilung von Erschütterungen nach DIN 4150,
    Teil 2
     (Erschütterungen im Bauwesen; Teil 2: Einwirkungen auf Menschen in Gebäuden)
  • Messungen und Beurteilung von Erschütterungen nach DIN 4105,
    Teil 3 
    (Erschütterungen im Bauwesen; Teil 3: Einwirkungen auf bauliche Anlagen)
  • Lösungsvorschläge zur Körperschallentkopplung und Schwingungsisolierung (bei Anlagen innerhalb von Gebäuden (Heizungsanlagen, Klimageräten, Notstromaggregaten etc.))
  • Beratung bei der Installation von schwingungsempfindlichen Einrichtungen (Laboreinrichtungen, Elektromikroskope, optische Experimente, Messeinrichtungen im Fertigungsbereich, Waagen, Fertigungseinrichtungen mit hoher Genauigkeit)

Mess-Stelle nach

§ 29 b BImSchG

Adresse

Bonk-Maire-Hoppmann PartGmbB
Rostocker Str. 22
30823 Garbsen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

05137/8895-0

 

oder schreiben Sie uns eine

E-mail unter:

 

garbsen@bonk-maire-hoppmann.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bonk-Maire-Hoppmann PartGmbB